Inkrementale, magnetische Drehgeber

Die Grundlage für den Technologiesprung, der magnetische Drehgeber nun optischen Systemen gleichstellt, ist eine neue Generation der Basissensorik. Basierend auf der Magnet-Technologie eines Hallsensors erfolgt die komplexe Signalverarbeitung durch einen leistungsstarken 32-Bit-Mikroprozessor. Dies ermöglicht somit eine sehr hohe Auflösung von 16 Bit sowie eine Genauigkeit von 12 Bit, was die Performance der inkrementalen Drehgeber maßgeblich steigert. Die Impulszahl pro Umdrehung ist zwischen 1 und 16384 frei wählbar. Die Signale A, B, Z sowie die invertierten Signale stehen als HTL- (Push-Pull) sowie in TTL-Ausführung (RS422) zur Verfügung. Die Pinbelegung kann nach Vorgabe und Anwendung frei gewählt werden.

Download

Zögern Sie nicht, uns auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten anzusprechen. Getreu dem Motto "Unmögliches wird sofort erledigt" sind wir für Sie da!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok